Was ist Aktivkohle? Teil 1

880

von Jonathan Ewald:

Aktivkohle (auch medizinische Kohle oder gereinigte Holzkohle genannt) ist ein wunderbares natürliches Heilmittel für zahlreiche gesundheitliche Beschwerden. Doch weshalb wirkt sie so gut? Ein Teil der Antwort liegt in ihrer adsorptiven Wirkung. Adsorption ist eine Bezeichnung dafür, dass Moleküle an der Oberfläche haften bleiben oder dort gebunden werden. Während der Produktion entwickelt die Aktivkohle elektrostatische Fähigkeiten und ist dadurch in der Lage, die meisten Giftstoffe durch Bindung unschädlich zu machen.

Bemerkung: Adsorption ist ein elektrischer Prozess und nicht zu verwechseln mit dem mechanischen Vorgang der Absorption, bei dem Poren in einem Festkörper aufgefüllt werden.

Wie groß ist die Oberfläche von einem Gramm Aktivkohle? Ein einziges Gramm Aktivkohle kann eine Oberfläche von 300 bis 1500m2 haben. Das ist ein unglaublicher Wert!

Tatsächlich bindet Aktivkohle die meisten organischen und anorganischen Stoffe so effektiv, dass es in einigen Bundesstaaten(in den USA) illegal ist, Krankenwagen NICHT damit auszustatten. Aktivkohle ist Teil der Standardbehandlung bei Vergiftungen. Ärzte verwenden Aktivkohle auch, um Darminfektionen vorzubeugen und diese zu behandeln, sowie als reinigendes und heilendes Mittel. Selbst die gefürchtetsten Spinnen- und Schlangenbisse und Vergiftung durch Pilze können mit Aktivkohle behandelt werden.

In Kürze erscheinen weitere Artikel mit Informationen über diese und andere erstaunliche Aktivkohle-Anwendungen.

Quelle: Life and Health Network