Sie haben nur ein Herz – halten Sie es gesund

1058

von Dominique Wakefield (MA, CPT):

Der menschliche Körper ist ein erstaunliches Schöpfungswerk! Viele unserer Körperteile besitzen wir in zweifacher Ausführung: zwei Beine, Ohren, Augen, Hände, Nieren, Lungen, usw. Obwohl wir sie natürlich alle erhalten wollen, ist es doch möglich, auch mit nur einem von ihnen zu leben. Dies trifft jedoch nicht auf das Herz zu. Wir haben nur ein Herz. Es kann nicht in der Mitte geteilt werden und trotzdem weiterhin seinen Zweck erfüllen.

Leider bemühen wir uns nicht genug um die Gesundheit unseres Herzens. Die Todesursache Nummer eins sind in den USA Erkrankungen des Herzens, und das ist in den meisten Teilen der westlichen Welt der Fall. Jedes Jahr sterben mehr als 600.000 Menschen in den USA aufgrund von Herzkrankheiten (In Deutschland waren es zwischen 127.000 und 158.000 pro Jahr in den letzten 10 Jahren).

Wir wollen uns ein wenig damit beschäftigen, was wir tun können, um unser Herz zu schützen. Doch schauen wir uns zunächst einige Fakten über das Herz an, damit wir diesen wertvollen Teil unseres Körpers etwas besser kennenlernen. Das Herz ist ein absolut einzigartiges und erstaunliches Organ!

  • Das Herz hat zwei Kammern und zwei Vorhöfe.
  • Die Größe des Herzens entspricht ungefähr der einer Faust.
  • Das Herz ist eigentlich ein Muskel.
  • Das Herz pumpt Blut durch zwei getrennte Kreislaufsysteme: Das pulmonare Blutkreislaufsystem (die rechte Seite des Herzens pumpt Blut zu den Lungen) und das systemische Blutkreislaufsystem (die linke Seite des Herzens pumpt Blut zum restlichen Körper).

Das System, das mit Herz und Lungen in Verbindung steht, wird als kardiorespiratiorisches System bezeichnet. Es ist dafür verantwortlich, Sauerstoff, Nährstoffe und andere wichtige Substanzen zu den Organen und Geweben des Körpers zu transportieren. Außerdem nimmt es Abfallprodukte auf und scheidet sie aus.

Um das kardiorespiratorische System und seine Bestandteile gesund zu erhalten, ist es unbedingt notwendig kardiorespiratorisches (auch: aerobes) Fitnesstraining in unser tägliches Leben zu integrieren.

Kardiorespiratorische Fitness bezeichnet die Fähigkeit des Körpers Bewegungen durchzuführen, bei denen große Muskelgruppen über einen längeren Zeitraum dynamisch beansprucht werden, bei mäßiger bis hoher Intensität. Sie ist eine von fünf Schlüsselaspekten von gesundheitsbezogener Fitness. Die folgende Auflistung umfasst einige Beispiele der Vorteile, die das Trainieren von kardiorespiratorischer Ausdauer (bzw. aerober Fitness) bringen:

  • Verbesserung der kardiorespiratorischen Funktionen
  • Verbesserter zellulärer Metabolismus
  • Vermindertes Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten
  • Vermindertes Risiko für Krebs
  • Vermindertes Risiko für Diabetes Typ 2
  • Bessere Kontrolle über den Körperfettanteil
  • Verbesserung des Immunsystems
  • Verbesserung des psychischen und emotionalen Wohlbefindens
  • Besserer Schlaf
  • Bessere Selbstwahrnehmung
  • und vieles mehr

Leider sieht es in der Realität so aus, dass die meisten amerikanischen Erwachsenen nicht einmal das untere Level der Anforderungen erfüllen, das für kardiorespiratorische Fitness mindestens erforderlich ist. Dieses besteht in 150 Minuten körperlicher Aktivität von mäßiger bis hoher Intensität pro Woche, was 30 Minuten an fünf Tagen der Woche entspricht. Die Schlüsselfrage ist: machen Sie an fünf Tagen in der Woche 30 Minuten kardiovaskuläres Training von mäßiger bis hoher Intensität?

Wenn Ihre Antwort auf diese Frage „Ja“ ist, dann ist das großartig! Behalten Sie es bei! Wenn Ihre Antwort jedoch „Nein“ ist, dann ist es Zeit, den Tatsachen in die Augen zu sehen. Halten Sie sich nicht damit auf darüber nachzudenken was Sie gestern alles nicht getan haben, sondern treffen Sie stattdessen jetzt die Entscheidung, kardiorespiratorische Übungen in Ihren täglichen Tagesablauf einzuplanen. Wenn Sie in der Vergangenheit nie solche Art von Sport gemacht haben, dann achten Sie darauf, langsam und mit geringerer Intensität zu beginnen und Ihre Ausdauer langsam zu steigern. Die F.I.T.T.-Formel (aus den Anfangsbuchstaben der englischen Bezeichnungen) ist eine leicht anzuwendende Formel, um einen grundsätzlichen Fitnessplan für kardiorespiratorische Ausdauer aufzustellen. Hier ein Beispiel für die Anwendung dieser Formel, die Sie leicht für sich persönlich anpassen können:

Frequency - Häufigkeit: 3-5 mal pro Woche

Intensity - Intensität: Sie können sich während des Trainings immer noch unterhalten, aber nicht singen (Sie atmen schwerer)

Time - Dauer: je 20-60 Minuten, abhängig von Ihrem momentanen Fitnesslevel

Type - Art: Radfahren, schnelles Gehen(Walking und Nordic Walking), Schwimmen, Aerobic, Mannschaftssportarten, Inlineskating, usw. (Anmerkung: Wählen Sie eine Reihe verschiedener Aktivitäten aus, die Sie persönlich gerne machen und wechseln Sie diese regelmäßig ab.)

Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie anfangen sollen oder sich fragen, was für Sie überhaupt ungefährlich ist, dann suchen Sie über ein lokales Fitnesscenter einen ausgebildeten und zertifizierten Trainer. Ein professioneller Trainer wird Ihnen helfen können, mit einem angemessenen Fitnessprogramm zu beginnen und Sie durch eine Reihe von grundlegenden Fitnesstests begleiten, damit die Sicherheit für Ihre Teilnahme an kardiorespiratorischen Übungen gewährleistet ist.

Es gibt eine Vielzahl an Vorteilen von kardiorespiratorischer Fitness und Sie können es sich nicht leisten, keinen Nutzen aus dieser gänzlich kostenlosen (wenn man die evtl. Kosten durch einen Trainer nicht berücksichtigt) Möglichkeit zu ziehen, chronischen Herzerkrankungen vorzubeugen. Es ist nie zu spät, anzufangen. Indem Sie etwas mehr tun, als Sie es bisher gewöhnt waren, tun Sie den ersten Schritt in die richtige Richtung. Erinnern Sie sich, dass Sie nur ein Herz haben - deshalb tun Sie das Richtige und kümmern Sie sich darum! Fangen Sie an, kardiorespiratorisches Training in Ihren Tagesablauf zu integrieren - und fangen Sie heute damit an.

Quelle: Life and Health Network