Woher kommt die Kraft für Veränderung?

455

von Vicki Griffin (MPA, MACN):

Wir alle haben Gewohnheiten - sowohl gute, als auch schlechte. Das ist ganz einfach Fakt. Die Frage ist, wie wir unsere Gewohnheiten verändern und unser Leben positiv beeinflussen können. Jeder, der schon einmal versucht hat, gute Angewohnheiten zu entwickeln oder schlechte aufzugeben, hat gemerkt, dass dies ein harter Kampf ist. Es ist nicht genug, zu wissen, was man zu tun hat, man muss auch wissen, wie man es tut und muss motiviert sein, es zu tun. Doch es gibt noch einen Faktor, der noch wichtiger ist: Man benötigt die Kraft, es zu tun.

Einer der härtesten Kämpfe des menschlichen Herzens besteht darin, zu erkennen, dass man einer Kraft bedarf, die außerhalb von einem selbst liegt. Als unabhängige Individuen ist es ganz natürlich, dass wir versuchen, ohne fremde Hilfe einen Weg durch all die Verworrenheiten des Lebens zu finden. Doch Gott, der uns erschaffen hat, weiß, dass wir Seine Hilfe, Kraft und Führung brauchen, um unser Leben erfolgreich zu meistern. Wir müssen Gott die Kontrolle über unser Leben überlassen.

Oft ist für jemanden, der damit kämpft, von einer schlechten Gewohnheit frei zu werden, das einzige und größte Problem das Vertrauen. In dem Bemühen, möglichen Schmerz zu vermeiden, versucht man oftmals, andere Menschen oder Umstände zu kontrollieren, und dieses starke Bedürfnis aufzugeben ist unglaublich schwer. Aber wenn das Bedürfnis, alles unter Kontrolle zu haben nicht durch Vertrauen ersetzt wird, wird man im Grunde genommen immer nur eine Abhängigkeit mit der nächsten ersetzen.

Die Bibel lehrt uns, dass wenn wir unser Leben Gott anvertrauen, Er uns die Kraft geben wird, die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Er wird uns helfen, die Umstände des Lebens in einem neuen Licht zu sehen und wird uns Grund zu Hoffnung und Vertrauen geben. Gott hat uns verheißen, uns auf dem richtigen Weg zu führen und uns ewiges Leben zu schenken. Sein einladender Rat lautet: „Vertraue auf den Herrn von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand; erkenne Ihn auf allen deinen Wegen, so wird er deine Pfade ebnen.“ (Sprüche 3,5)

Warst du schon einmal auf einer Reise hoffnungslos verloren, ohne Landkarte und scheinbar niemandem in der Nähe, der dir hätte helfen können, den Weg zu finden? Bist du dann immer weiter herumgefahren, und hast nichts erreicht außer eine Menge Frustration und einem leeren Tank? Auf ähnliche Weise versuchen manche Menschen, ihre Probleme zu lösen, Glück zu finden und die Zukunft zu gestalten, ohne nach Gott zu fragen oder Sein Wort zu lesen. Es dauert nicht lang bis man in völliger Leere und Frustration endet.

Gottes Wort, die Bibel, enthält Anweisungen für das tägliche Leben. Sie bietet Einsicht und vermittelt Verständnis sowohl für das große Bild, als auch die Details im Leben. „Die Erschließung Deiner Worte erleuchtet und macht die Einfältigen verständig“ (Psalm 119,130). Die Bibel weckt Hoffnung, Glaube und Mut im Herzen des Lesers. Sie belebt die Traurigen und Schwermütigen von neuem.

Veränderung, Wachstum und Reife unseres Denkens und Lebensstils ist ein Prozess, kein Ereignis. Wenn man sein Leben Gott übergeben hat bedeutet das nicht, dass es sich auf magische Art und Weise ändern wird. Man sollte nicht erwarten, dass man eines Morgens aufwacht und sich alles geklärt hat und man in der Lage ist, jede Aufgabe perfekt zu erfüllen. Es ist nötig, jeden Tag Zeit in Gottes Wort zu verbringen. Und täglich, Schritt für Schritt wird es Leben und Charakter verändern.

Durch Gebet kann Gott uns von unseren schlechten Gewohnheiten reinigen. „Und ich will euch von allen euren Unreinigkeiten befreien“ (Hesekiel 36,29). Er hat auch verheißen, uns die Kraft zu geben, die Dinge zu lassen, von denen wir wissen, dass sie uns schaden. „Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Satzungen wandeln und meine Rechte beobachten und tun“ (ebd. Vers 27).

Gottes Gnade wird unsere Fehler bedecken und uns die Ausdauer schenken, die wir benötigen, um den Weg weiterzugehen. Das Denken, die Einstellung und der Lebensstil wird von Tag zu Tag immer mehr in Übereinstimmung mit Seinem Willen kommen. Richtige Entscheidungen zu treffen, wird mit der Zeit Teil des neuen Charakters werden, den Gott in uns schafft, wo uns dies früher schwer fiel und eine Menge an Gebet und Kampf erfordert hat. „Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden!“ (2.Korinther 5,17).

Nimm dir Zeit und lasse Gott durch Sein Wort persönlich zu dir sprechen. Er ist immer für dich da.

Quelle: Life and Health Network