Die acht Regeln der Gesundheit: Wasser

902

von Dr. Randy Bivens:

Nun möchte ich Ihnen ein Produkt vorstellen, das Ihr Risiko für einen Herzinfarkt senkt. Es hat einen mindestens genauso positiven Effekt, wie ein ideales Körpergewicht zu halten, den Blutdruck oder den Cholesterinspiegel zu senken, oder das Rauchen aufzugeben. Es ist praktisch kostenlos und es gibt bei gesunden Menschen keine Nebenwirkungen. Wenn man dieses Produkt in empfohlenen Mengen verwendet, wird es viele Krankheiten heilen oder wesentlich dazu beitragen, das Risiko für das Auftreten der Krankheit zu senken. Hierbei sind Nierensteine, Erkrankungen der Gallenblase, Verstopfung, Infektionen der Harnwege, Bluthochdruck, Glaukome und venöse Blutgerinnsel eingeschlossen. Obwohl dies noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen ist, nimmt man an, dass das besagte Produkt entscheidend dazu beiträgt, das Risiko für die meisten aller bekannten Krankheiten zu reduzieren oder zu ihrer Heilung beizutragen. Außerdem gibt es bei gesunden Menschen keine Nebenwirkungen. Insgesamt werden dadurch der allgemeine Gesundheitszustand und das Wohlbefinden verbessert. Haben Sie herausgefunden, worum es sich handelt? Zwei Wasserstoffatome, die an ein Sauerstoffatom gebunden sind und H2O bilden; auch Wasser genannt. Eine Studie, die in der amerikanischen Zeitschrift American Journal of Epidemiology veröffentlich wurde, zeigte, dass Menschen, die mehr als fünf Gläser Wasser am Tag trinken ein erheblich niedrigeres Risiko für den Tod durch koronare Herzerkrankungen haben, als diejenigen, die weniger als zwei Gläser am Tag trinken. Dr. Chan, der Leiter des Projekts, sagte: „Im Grunde genommen ist es so, dass man seinem Herzen dadurch, dass man nicht ausreichend Wasser trinkt, genauso schadet, wie wenn man raucht.“ Indem man mehr als fünf Gläser Wasser am Tag trinkt, halbiert man sein Risiko, durch Erkrankungen der Herzkranzgefäße ums Leben zu kommen, was vergleichbar oder sogar weitreichender ist, als der Effekt aller anderen bekannten präventiven Maßnahmen. Die Forscher stellten zudem fest, dass das Risiko für koronare Erkrankungen mit tödlichem Verlauf bei Leuten, die etwas anderes als reines Wasser zu sich nahmen, sogar anstieg. Davon betroffen sind Tee, Kaffee, Soft Drinks (zucker- und/oder kohlensäurehaltige Getränke) und auch Fruchtsäfte. Dr. Chan erklärte: „Den Leuten muss klargemacht werden, dass es - zumindest für den Gesundheitszustand ihres Herzens - einen Unterschied macht, ob sie ihre Flüssigkeit durch pures Wasser aufnehmen oder durch andere zuckerhaltige Getränke“ Vielleicht fragen Sie sich: ,Wie kann es sein, dass etwas so Simples wie das Trinken von Wasser einen solch bedeutenden Einfluss auf unsere Gesundheit des Herzens haben kann?‘ Nun, es wurde gezeigt, dass Dehydrierung zur Folge hat, dass das Blut dickflüssiger wird und es zu einem vermehrten Vorkommen der Blutbestandteile kommt, die die Gerinnung fördern. Diese Erhöhung stellt einen Risikofaktor für Erkrankungen der Herzkranzgefäße dar. Wie viel Wasser sollten Sie also trinken? Hier ist eine gute Faustregel: Nehmen Sie Ihr Körpergewicht in Kilogramm und multiplizieren Sie es mit 35. Dies ist die empfohlene Anzahl an Millilitern, die Sie täglich trinken sollten. Natürlich benötigt man mehr Wasser, wenn man Sport macht, heißem Wetter ausgesetzt ist oder Fieber hat. In diesen Fällen benutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand und stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem Körper genügend Flüssigkeit zuführen. Es ist hilfreich, mindestens ein Glas Wasser in der Früh gleich nach dem Aufstehen und eins am Abend vor dem Zubettgehen zu trinken. Dies trägt nachweislich dazu bei, das Risiko für einen Herzinfarkt in dieser Nacht wesentlich zu verringern. Unser Körper besteht zu 75% und unser Gehirn zu 85% aus Wasser. Wasser ist mehr als einfach nur eine Flüssigkeit - es ist wichtig für zahlreiche Funktionen des Körpers. Angesichts all dieser Vorteile - warum hören wir nicht mehr über das Wasser? Könnte es sein, dass die Ursache darin liegt, dass man Wasser weder patentieren, noch einen Profit durch dessen Erforschung oder Förderung erzielen kann? Um unser Ziel, länger, besser und gesünder zu leben, zu erreichen, müssen wir es uns, wie Sie sehen, zur Angewohnheit machen, reichlich Wasser zu trinken und gleichzeitig den Konsum von Tee, Kaffee, Soft Drinks (zucker-und/oder kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke) und Fruchtsäften zu reduzieren, bzw. zu eliminieren. Wir brauchen nur reines Wasser. Wegen des Vorkommens von BPA in Plastik ist es am besten, in Plastikflaschen abgefülltes Wasser weitestgehend zu vermeiden. Stattdessen kann man Leitungswasser filtern. In den meisten Fällen kann dies sehr effektiv mit einem Kohlefilter durchgeführt werden. Zudem kann man damit auf lange Sicht Geld sparen. Für diejenigen, die gutes Leitungswasser haben, wäre es ratsam, die Wasserqualität testen zu lassen, um sicherzugehen, dass es keine toxischen Stoffe, wie Schwermetalle enthält. Zusammenfassend kann man also sagen, dass das Trinken von ausreichend Wasser definitiv eine der wichtigsten Gewohnheiten ist, die wir uns aneignen können, um unser Ziel, 120 Jahre alt zu werden zu erreichen.

Über den Autor:

Dr. Randy Bivens, MD, studierte Medizin an der Loma Linda Universität, absolvierte anschließend ein Praktisches Jahr in der Inneren Medizin, und machte dann die Facharztausbildung in der diagnostischen Radiologie. Neben seiner Tätigkeit als Präsident des Life and Health Network ist Dr. Bivens Präsident der Bivens Medical Corporation, eines Image-Beratungsunternehmens.

Quelle: Life and Health Network