Die acht Regeln der Gesundheit

2952

von Dr. Randy Bivens:

Es gibt einen jiddischen Segensspruch, „biz a hoondred oon zwvuntzig“, was so viel bedeutet wie: „Mögest du 120 Jahre leben“. Wissenschaftler der University of Southern California haben kürzlich das Alter berechnet, das ein Mensch theoretisch erreichen sollte: 120 Jahre. Demnach behauptet also Roy Wolford, ein Pionier in der Wissenschaft des Alterns, dass der menschliche Körper in der Lage ist, 120 Jahre zu überdauern. Der Grund dafür liegt möglicherweise in der erstaunlichen Fähigkeit unserer DNA, selbst verschuldete Fehler zu reparieren. Forschungen haben ergeben, dass dies nur bis zu einem Alter von ca. 120 Jahren möglich ist.

Warum leben wir dann nicht alle so lang? Im Durchschnitt leben Deutsche nur 79 Jahre. Gibt es etwas, das wir verändern können, um diese 41 weiteren Jahre zu erleben?

Die Antwort ist, dass uns nicht viel davon abhält, diese zusätzlichen Jahre zurückzugewinnen (und damit unserer Lebensspanne theoretisch ein Drittel hinzuzufügen). Die Lösung liegt in acht einfachen Heilmitteln, und wir können schon heute damit beginnen sie anzuwenden. Sie werden uns dahin bringen, länger und erfüllter zu leben, als wir es uns je hätten vorstellen können.

Wasser: Das Wichtigste zuerst. Wussten Sie, dass die meisten Menschen chronisch dehydriert sind? Es gibt eine einfache Lösung für dieses Problem: Wie viel wiegen Sie?

Nehmen Sie Ihr Körpergewicht (in Kg) und multiplizieren Sie es mit 35. Das ist die Anzahl an Millilitern, die Sie täglich trinken sollten. Vielleicht muss das nicht extra erwähnt werden, aber wenn Sie Sport treiben, bei heißem Wetter arbeiten oder Fieber haben, dann müssen Sie mehr trinken.

Bewegung: Die meisten von uns haben einen eher trägen Lebensstil; doch die Wissenschaft hat herausgefunden, dass Bewegung der Schlüssel zu einer gesunden Lebensführung ist. Zügiges Gehen (Walking) ist eine großartige sportliche Betätigung und die meisten sollten keine Schwierigkeiten damit haben, es auszuüben. Gehen sie einfach mindestens drei Kilometer am Tag (mit einer Geschwindigkeit von mindestens 4-5 km/h). Es macht auch nichts aus, wenn Sie diese Zeit in mehrere kleinere Abschnitte aufteilen. Tun Sie dies an sechs Tagen in der Woche und Sie werden auf dem Weg zu besserer Gesundheit sein!

Ernährung: Ernährung hat einen weitreichenden Einfluss auf die Langlebigkeit. Dr. Wolford, den ich eingangs erwähnte, war in der Lage, die Lebensdauer von Mäusen zu verdoppeln - nur dadurch, dass er ihre Kalorienaufnahme reduzierte. In westlichen Ländern konsumieren wir viel zu viele kalorienreiche Nahrungsmittel. Das Problem ist, dass die Nahrungsmittel, die uns mit zu vielen Kalorien versorgen, weniger Nähr- und Ballaststoffe haben. Deshalb signalisiert uns unser Magen nicht mehr, dass wir aufhören sollen zu essen, und wir überessen uns. Wenn wir mehr rohe oder einfach zubereitete Vollwertkost essen würden, würden wir natürlicherweise weniger Kalorien zu uns nehmen.

Ruhe: Es scheint, als ob das alte Sprichwort „Morgenstund hat Gold im Mund“ die Wissenschaft des guten Schlafs voraussehen konnte. Ausreichender Schlaf ist sehr wichtig für unsere Gesundheit und ein langes Leben. Während wir schlafen finden viele wichtige Vorgänge statt, die für eine gute Gesundheit essenziell sind. Der Schlaf gibt unserem Körper die Zeit, die er zur Erholung und Wiederherstellung benötigt.

Sonnenlicht: Es ist bewiesen, dass Vitamin D eine wichtige Rolle für die Aufrechterhaltung unseres Immunsystems spielt. Vitamin D ist eine der Substanzen, die unser Körper braucht um „freie Radikale“ unschädlich zu machen. Freie Radikale sind Giftstoffe unserer modernen Umwelt, von denen angenommen wird, dass sie verantwortlich für viele unserer Krankheiten, einschließlich Krebs und Autoimmunerkrankungen sind. Es ist wichtig, täglich ausreichend Sonnenschein zu bekommen, um ein hohes Level an Vitamin D zu erhalten.

Frische Luft: Es hört sich zu einfach an um wahr zu sein, aber genügend frische Luft zu atmen ist entscheidend für die Gesundheit. Denken Sie darüber nach: Wir können wochenlang ohne Essen überleben, tagelang ohne Wasser, aber nur wenige Minuten ohne Luft! Vergessen Sie nicht täglich mehrere Male tief durchzuatmen, bevorzugt draußen.

Mäßigkeit: Wenn man die Gewohnheiten der Menschen betrachtet, die mehr als 100 Jahre alt werden, dann bemerkt man fast ohne Ausnahme ein Merkmal: einen mäßigen Lebensstil. Sie genießen gute Dinge in Maßen und vermeiden die Dinge, die einen negativen Einfluss auf ihre Gesundheit und Lebensqualität haben. Ausgewogenheit und ein gesunder Menschenverstand sind der Schlüssel in allen Dingen.

Vertrauen: Haben Sie schon mal den Ausdruck „Blue Zones“ gehört? Dies ist eine Bezeichnung für eine Gruppe von Menschen, die unerwarteter Weise ein hohes Lebensalter erreicht haben. Ein häufiges Merkmal dieser Menschen ist das Vertrauen in eine göttliche Macht. Es wurde nachgewiesen, dass diese Verbindung zwischen geistlicher und physischer Gesundheit eine entscheidende Rolle darin spielt, unser Leben zu verlängern.

Wie können wir also 120 Jahre alt werden? Zunächst einmal beginnen wir damit den Durchschnitt zu übertreffen. Im Moment beträgt die durchschnittliche Lebensdauer eines Deutschen etwa 79 Jahre. Jedoch wurde nachgewiesen, dass es nicht außergewöhnlich wäre 100 Jahre und länger zu leben, wenn man die Ratschläge befolgen würde, die ich eben aufgelistet habe. Stellen Sie sich nur vor, Sie hätten an Ihrem 60. Geburtstag erst die Hälfte Ihres Lebens erreicht! Wenn Sie bereit dafür sind, dann möchten wir Sie herzlich dazu einladen, uns auf dem Weg zu einem längeren, gesünderen und erfüllteren Leben zu begleiten.

Über den Autor:

Dr. Randy Bivens, MD, studierte Medizin an der Loma Linda Universität, absolvierte anschließend ein Praktisches Jahr in der Inneren Medizin, und machte dann die Facharztausbildung in der diagnostischen Radiologie. Neben seiner Tätigkeit als Präsident des Life and Health Network ist Dr. Bivens Präsident der Bivens Medical Corporation, eines Image-Beratungsunternehmens.

Quelle: Life and Health Network